Beschreibung Käppele Würzburg

Die neue Orgel orientiert sich am vorgefundenen Prospekt von Köhler, an dessen Abänderung sich trotz aller anderen Eingriffe niemand gewagt hatte. Die erhaltenen Prospektpfeifen bildeten nicht nur die Mensurengrundlage, sondern gaben gleichzeitig Aufschluss über Anordnung und Teilung der Windladen. Man fügte sich bescheiden den Gegebenheiten, um die Musik der Erbauungszeit in authentischer Art wiedergeben zu können. So wurde die Balganlage unter Zuhilfenahme der Mechanik und Pneumatik mit einer Steuerung versehen, die die Bälge zwar mit Wind des elektrischen Gebläses füllt, danach jedoch diese Windzufuhr abstellt und die Windabgabe an die Orgel möglich macht. Ebenfalls kann der Wind von Hand geschöpft werden. Diese Orgel ist ein Instrument des 20.Jahrhunderts, welchesl auch von Orgelbauern des 18.Jahrhunderts so hätte erstellt werden können.

>> zurück