Sinsheim, St. Jakobus

Vleugels 1968

III/36

(Generalüberholung und neuer Spieltisch)

 

DISPOSITION Sinsheim, Kath. Kirche St. Jakobus

Vleugels-Orgel Opus 88 von 1968, Ausreinigung und neuer Spieltisch 2017

Hauptwerk - C-g‘‘‘

1.

Quintatön

16’

 

2.

Principal

8’

 

3.

Rohrgedeckt

8‘

 

4.

Octave

4‘

 

5.

Blockflöte

4‘

 

6.

Hohlflöte

2‘

 

7.

Rauschpfeife 2f.

2 2/3 + 2‘

 

8.

Mixtur 4f.

1 1/3‘

 

9.

Trompete

8‘

 

 

Positiv - C-g‘‘‘    

10.

Koppelflöte

8’

 

11.

Spitzflöte

4’

 

12.

Principal

2’

 

13.

Larigot

1 1/3’

 

14.

Scharf 3f.

1’

 

15.

Krummhorn

8’

 

 

 

 

 

 

Tremulant elektr. einstellbar

 

 

Schwellwerk - C-g’’’

16.

Holzgedeckt

8’

 

17.

Spitzgamba

8’

 

18.

Weitprincipal

4‘

 

19.

Rohrflöte

4‘

 

20.

Waldflöte

2‘

 

21.

Quinte

2 2/3‘

 

22.

Terz

1 3/5‘

 

23.

Sifflöte

1‘

 

24.

Mixtur 4f.

2‘

 

25.

Dulcian

16‘

 

26.

Franz Oboe

8‘

 

 

 

 

 

 

Tremulant elektr. einstellbar

 

           

Pedal - C-f’ 

27.

Subbass

16’

 

28.

Principal

8’

 

29.

Violoncello

8’

 

30.

Octave

4’

 

31.

Flöte

4‘

 

32.

Nachthorn

2‘

 

33.

Großsesquialter 2f.

5 1/3‘

 

34.

Hintersatz 4f

2 2/3‘

 

35.

Fagott

16‘

 

36.

Schalmey

4‘

 

 

 

 

 

3 Pedalkoppeln in Wechselwirkung

6 Oktavkoppeln (Sub und Super für jedes Manualwerk)

Freie Manualzuordnung der 3 Werke mittels Tastern auf den rechten Klaviaturbacken

Tutti

Crescendo

Elektronischer Setzer ca. 10.000 fach mit mehreren Sequenzermöglichkeiten

Spieltisch mobil 2017 mit Espressivo Traktursystem

           

 

>> zurueck