Lieber „König“ der Königin der Musikinstrumente, lieber Herr Vleugels mit Familie und Mitarbeitern. Aus ganzem Herzen möchte ich mich bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken für die wunderschöne Orgel, die Sie für unsere Scheidentaler Kirche gebaut haben. Unsere Begeisterung ist grenzenlos. Und jedes Mal, wenn ich in die Kirche gehe, bete ich das Lied „Te Deum Laudamus“ – großer Gott wir loben dich… 

Ich persönlich und meine Pfarrangehörigen sind stolz auf das, was wir von Ihnen bekommen haben. Liebe Familie Vleugels, ich danke Ihnen nochmals ganz herzlich und Vergelt’s Gott.

Aus einem Dankschreiben von Pfarrer Stanislaus Zylinski nach der Orgelweihe in Scheidental am 23.8.15

 

DSC03102

DSC09115

Die klangliche Aussage des Instruments, geformt durch die Intonation von Chefintonateur Christian Heiden, darf dabei als äußerst geglückt bezeichnet werden; die Charaktere der einzelnen Register sind hervorragend ausgebildet und ermöglichen gleichzeitig ein äußerst mischungsfähiges Ensemble, das letztlich in einem strahlenden und angenehm füllig wirkenden Pleno gipfelt.

Aus dem Abnahme-Gutachten der neuen Orgel in der Kapelle des Exerzitienhauses Johannisthal
15. Februar 2015
Gerhard Siegel, Amtlicher Orgelsachverständiger der Diözese Regensburg

 

I was very delighted and honoured to meet you.
I take this opportunity to congratulate you for the wonderful organs you design!
A delight for the eyes as it is for the ears and hearts!

E-Mail von Prof. Naji Hakim, Paris, 2015

Lampertheim_Detail_1

Gesamtansicht

 

Das Pfeifenwerk inklusive seiner Befestigung bietet die von der Firma Vleugels gewohnte hohe Qualität. Gleiches ist auch von der Intonation zu sagen. Die homogene Klangwirkung des vollen Werkes korrespondiert mit den charakteristischen Solofarben. (...) Das gesamte Werk ist für die Wartung und Pflege bestens zugänglich. (...) Zu diesem herrlichen Instrument beglückwünsche ich Sie sehr herzlich.

Aus dem Abnahmegutachten der neuen Orgel für Franziskaner Klosterkirche in Bad Tölz
17. Februar 1999
Prof. Dr. Dr. Michael Hartmann, Orgelsachverständiger


Vor kurzem sah ich Sie alle drei auf einem Foto in ars organi und bewunderte die heute seltene Familienkontinuität in einem Beruf (...) Vorgestern am Nachmittag las ich Ihren Namen wieder auf dem Orgel-Plakat an der Tür der Chemnitzer Schlosskirche und staunte dann ein wenig beim Blick hinauf zu der mutigen Fassung des Orgelprospektes. Ehrliche Gegenwart, in der Farbigkeit eingefügt in den Gesamtraum. So kann und sollte mans machen! (...) Alles Gute für Ihre künftige Arbeit und herzlichen Dank für Ihre wunderbare bisherige!

Aus einer E-Mail von Rainer Herr, Organist
Bad Staffelstein, 21. November 2011

Chemnitz_Schlosskirche_aufgehellt_von_Seite

DSC08854

 

Liebes Vleugels-Team, die drei neuen Register sind zauberhaft, ja, anders kann ich es nicht sagen. DANKE!

Aus einer E-Mail von Achim Runge, Organist
Hamm/Sieg, 4. April 2014

 

Your organs are absolutely beautiful: lines, art, colors are new and no copies

Aus einer E-Mail von Claude Beaudoin, Présidente Orchestre symphonique les Estacades
Québec, Kanada, 4. April 2014

38g

34g

 

Bei der Intonation der Einzelstimmen ist es Christian Heiden gelungen, individuelle Charakteristik mit großer Mischungsfähigkeit zu verbinden. (...) Die technische Seite der Orgel ist untadelig, die Traktur spielt sich angenehm leicht und dennoch mit einem dem Klang angemessenen Wiederstand.

Aus dem Abnahmeberich der Orgel in Stuttgart St. Fidelis von Prof. Dr. Ludger Lohmann, Orgelsachverständiger
Stuttgart, 3. Februar 2006