Beschreibung Benediktinerabtei Schäftlarn

Die Orgel zeigt ein klares Profil, keine beliebigen Klangmontagen. Sie ist auf die liturgische Musik der Barockzeit zentriert. Dies ist jedoch simultan in einer weit geöffneten Bewegung über Länder-, Konfessions- und Zeitgrenzen hinweg. Ist sie damit nicht ein adäquates Instrument für ein altbayerisches Benediktinerkloster, kurz vor der Jahrtausendwende: mit europäischem Gymnasium, monastischem Leben gemäß der Regel des „ora et labora “ und Touristen aus aller Welt? Möge sich beim Hören der Schäftlarner Orgel für viele Kirchenbesucher der Kairos ereignen: die Koinzidenz von Gotteslob und Menschenfreude (Orgelsachverständiger Dr. Michael Hartmann).

>> zurück