Im Kundenauftrag zu verkaufen

Orgelpositiv mit 3 Registern als Nachbau eines Instrumentes, welches im Germanischen
Nationalmuseum in Nürnberg steht. Das Vorbild stammte von Adam Ernst Reichard aus dem
Jahr 1727.

Das Instrument hat einen Tonumfang von C-c‘‘‘ = 49 Töne und die Disposition:
Holzgedackt 8‘
Flötgedackt 4‘ mit Holzpfeifen
Prinicipal 2‘ Zinnprospekt

Das Instrument wurde 1985 in unserem Hause neu hergestellt. Es hat die Maße 203 cm
Höhe, 110 cm Breite und 63 cm Tiefe. Es steht auf einem fahrbaren Podium mit den Maßen
125 cm x 115 cm x 20 cm. In diesem Podium befindet sich er das Gebläse für die
Windversorgung.

Daneben sind im Untergehäuse als parallele Windversorgung zwei mehrfaltige Keilbälge
untergebracht, die mit zwei Lederriemen an der rechten Seite aufgezogen werden können.

Die Schleierbretter sind aus Linde geschnitzt und vergoldet, ebenso befinden sich
Vergoldungen an Profilkanten. Das Obergehäuse kann mit zwei Türen verschlossen werden.
Das Instrument ist in einem hervorragenden Zustand.
Die Orgel kann spielfertig in Deutschland angeliefert und aufgestellt werden.

Preis als VHS von privat € 35.000,--
Die beiliegenden Bilder zeigen das Instrument am aktuellen Aufstellungsort im Schwarzwald.